Graduiertenkolleg Waldorfpädagogik an der Alanus Hochschule

Frank Steinwachs

Vita

Frank Steinwachs, Jahrgang 1970, studierte Germanistik und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Das Studium beendete er 2005 mit dem 2. Staatsexamen. Darauf folgte die Ausbildung zum Waldorflehrer am Seminar für Waldorfpädagogik in Berlin. Seit 2007 ist Frank Steinwachs Oberstufenlehrer an der Freien Schule Hitzacker, Waldorfschule. Neben einer Dozententätigkeit in Berlin und Hamburg ist er zudem Mitbegründer des Berufsbegleitenden Ausbildungsseminars (BBS) für Waldorfpädagogik in Hitzacker. Frank Steinwachs veröffentlichte zu Fragen der Geschichts- und Literaturdidaktik sowie der mittelalterlichen Literatur. Er promoviert bei Prof. Dr. Nine Miedema an der Universität des Saarlandes und hat seit 2016 ein Stipendium des Graduiertenkollegs Waldorfpädagogik.

 

Forschungsprojekt

„Literaturdidaktik und Deutschunterricht an Waldorfschulen“

Frank Steinwachs untersucht die literaturdidaktischen Grundlagen des Deutschunterrichtes an Waldorfschulen, mit dem Schwerpunkt auf der 11. Klasse. Damit ist Frank Steinwachs der erste Promovend, der sich wissenschaftlich mit dem Literaturunterricht in der Oberstufe an einer Waldorfschule beschäftigt. Das Ziel dieser Arbeit ist, aus den Schriften der Anthroposophie und Waldorfpädagogik ein Propädeutikum der Literaturdidaktik für die Oberstufe an Waldorfschulen zu entwickeln, dieses Konzept kritisch zu hinterfragen und zu bewerten sowie auf mögliche weitere Desiderate hinzuweisen. Zudem wird er die curricularen Grundlagen für die 11. Klasse im Kontext der Fachwissenschaft untersuchen, auf ihre Eignung prüfen und die Ergebnisse mit dem aktuellen fachdidaktischen Diskurs abgleichen.